App-Economy im B2B-Umfeld

Überblick Die App-Economy ist ein schnell wachsender Markt, der durch die rasch zunehmende Verfügbarkeit von mobilen Anwendungen angetrieben wird. Sie bezieht sich auf das Ökosystem von Unternehmen, Nutzern und Entwicklern,

3 min

Inhaltsverzeichnis

Überblick

Die App-Economy ist ein schnell wachsender Markt, der durch die rasch zunehmende Verfügbarkeit von mobilen Anwendungen angetrieben wird. Sie bezieht sich auf das Ökosystem von Unternehmen, Nutzern und Entwicklern, die an der Erstellung, Verbreitung und Nutzung von mobilen Anwendungen beteiligt sind.

Die App-Economy zeichnet sich durch ein hohes Mass an Dynamik und Innovation aus und wird durch die rasche Akzeptanz der Mobiltechnologie durch Verbraucher und Unternehmen gleichermassen angetrieben.

Das Wachstum ist auf die steigende Nachfrage nach mobilen Anwendungen zurückzuführen, die es den Nutzern ermöglichen, auch unterwegs auf Informationen und Dienste zuzugreifen.

Die App-Economy zeichnet sich durch ein hohes Mass an Dynamik und Innovation aus.

Cross Innovation Network

Diese Nachfrage wird durch die zunehmende Verbreitung von Smartphones und Tablets sowie durch das Aufkommen neuer Technologien wie virtuelle Realität, künstliche Intelligenz, Internet der Dinge oder dem zunehmend global verfügbaren Internet verstärkt. Aber auch durch das Aufkommen neuer Geschäftsmodelle wie Freemium- und Subscription-based wird das Wachstum der App-Economy angefeuert.

Einsatzgebiete

Apps für mobile Geräte sind in allen Branchen und allen Bereichen wie B2B, B2C oder C2C auf dem Vormarsch. Die folgenden Beispiele zeigen ein paar Eisatzmöglichkeiten für Industrie-Unternehmen im B2B-Umfeld:

  • Effizienzsteigerung: Durch schnellere Kommunikation, gestraffte und einfachere Prozesse, profitieren Unternehmen, Partner und Kunden gleichermassen. Dies kann zu einem besseren Kundenservice, schnelleren Reaktionszeiten und einer besseren Entscheidungsfindung führen.
  • Nutzererfahrungen: Durch den Einsatz von App-basierten Diensten können Unternehmen ihren Partnern und Kunden ein verbessertes Erlebnis bieten, welches auf ihre individuellen Bedürfnisse und Vorlieben zugeschnitten ist. Dies kann einen positiven Effekt auf die Nutzer-Treue oder die Nutzer-Zufriedenheit haben.
  • Branding: Die App-Economy bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Marktpräsenz zu erhöhen, indem sie mehr Reichweite und Sichtbarkeit erschaffen. Dies kann zu einer verbesserten Marken-Bekanntheit und Marken-Treue führen.
  • E-Business: Mobile Apps bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Kunden über eine leicht zugängliche Plattform zu erreichen, um ihnen beispielsweise die Möglichkeit zu geben, Einkäufe zu tätigen (Bsp. Ersatzteilbestellungen), Produkt-Informationen (Bsp. Anleitungen und Spezifikationen) einzusehen oder online zu kommunizieren (Bsp. Support).
  • Datenanalyse: Anhand der Apps können wertvolle Einblicke in das Verhalten und Vorlieben der Nutzer gewonnen werden. Die Analyse dieser Informationen können beispielsweise für massgeschneiderte Angebote, zielgenaue Support Leistungen oder generell zu effizienteren Ressourcen-Allokationen führen.

Trend Prognose

Der Markt für mobile Apps wird weiterhin durch neue Technologien wie beispielsweise Augmented und Virtual Reality, künstliche Intelligenz (KI) oder Blockchain vorangetrieben.

Es wird erwartet, dass diese Technologien neue Trends in der mobilen App-Entwicklung vorantreiben werden, wie z. B. eine stärkere Personalisierung und ein verbessertes Nutzererlebnis. Eine Prognose von «Gartner» stellt fest, dass bis 2027 mehr als 50 % der Weltbevölkerung täglich aktive Nutzer mehrerer SuperApps sein werden.

Der Markt für mobile Apps wird weiterhin durch neue Technologien wie beispielsweise Augmented und Virtual Reality, künstliche Intelligenz (KI) oder Blockchain vorangetrieben.

Cross Innovation Network

Eine SuperApp vereint die Funktionen einer App, einer Plattform und eines Ökosystems in einer Anwendung. Sie verfügt nicht nur über eine eigene Reihe von Funktionen, sondern bietet auch eine Plattform für Dritte, die darauf ihre eigenen Mini-Apps entwickeln und veröffentlichen können. Die Allgegenwart von Smartphones, die steigende Internetnutzung und der Einsatz von neuen Technologien deuten auf ein zukünftiges Wachstum der Nachfrage nach mobilen Anwendungen hin.

Gemäss den Prognosen von «Grand View Research» wird der globale Markt für mobile Anwendungen (187,58 Milliarden USD im Jahr 2021) von 2022 bis 2030 voraussichtlich mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 13,4 % wachsen. Anwendungen für Spiele, mobile Gesundheit und Fitness, Musik und Unterhaltung, soziale Netzwerke, Einzelhandel und E-Commerce sowie andere Zwecke sind in der Studie enthalten.

Auszüge aus dem Cross Innovation Workshop

Die Experten Gruppe, welche am Cross Innovation Workshop teilgenommen hat, bestand unter anderem aus Vertretern von «Wincasa» (Business & Digital Excellence), der «Basler Kantonalbank BLKB» (Strategy, Innovation & Corporate), von «Hemro Group» (Innovation & Technology), von «Belimo Holding» (Digital Customer Experience), von «Traveco Transporte» (Digital Transformation), von «Jura Elektroapparate» (Digital Innovation), von «Gerresheimer» (Digital Innovation) und der «Bystronic Group» (Digital Transformation).

Die Experten der verschiedenen Branchen diskutierten und erarbeiteten gemeinsame Inhalte und Aussagen im Kontext der APP-Economy. Zum einen wurden Anwender-Bedürfnisse identifiziert und entsprechende Angebots-Möglichkeiten aus der branchenübergreifenden Erfahrungen der Teilnehmer beschrieben und bewertet.

Die Diskussion zeigte die eindeutige Tendenz, dass die APP-Economy im B2B-Umfeld weiter voranschreitet und der Trend grosses Potential beinhaltet.

Andere Trends wie E-Commerce, Sharing Economy, Subscription-Based oder Gig Economy Modelle sind dabei nur einige Beispiele, welche das Wachstum der APP-Economy begünstigen. Eine interne Umfrage bei den Teilnehmern ergab folgende Resultate:

 

Wie relevant ist der Trend für die B2B Geschäftswelt?5.4/6.0 Punkte (sehr relevant)
Wie hoch ist das disruptive Potential des Trends?4.8/6.0 Punkte (eher hoch)
Wann wird dieser Trend seine volle Kraft entfalten?2.5/6.0 Punkte (in ca. 5 Jahren)
Wie hoch ist das Risiko nichts zu tun?4.7/6.0 Punkte (eher hoch)

Weitere Themen

Mehr zur Förderung der cross-funktionalen Innovation erfahren Sie auf unserem Blog

Digitale Innovation im Kontext der Nachhaltigkeit
Arbeit 4.0 – the future of work
Digitaler Zwilling als neue Geschäftsopportunität